Riskieren Sie nicht Ihren Lebensstandard.

Ihr Einkommen ist die finanzielle Grundlage für Ihre Familie, Ihren Alltag und Ihr Leben. Entscheidend ist, dass Sie selbst bei Einkommensausfällen durch längere Krankheit nichts zu befürchten haben.

Ganzheitliche Beratung für eine lückenlose Absicherung

Bei ersten Gesprächen stellen wir immer wieder fest, dass viele Klienten Begriffe wie „Erwerbsunfähigkeit” und „Berufsunfähigkeit” nicht klar unterscheiden können. Allzu oft werden wir daher auf konkrete Versicherungen angesprochen, die nicht unbedingt dem eigentlichen Bedarf entsprechen. Denn im Kern geht es meist um eine vollumfängliche Absicherung der Arbeitskraft. Wenn wir beispielsweise das Gesamtrisiko eines Angestellten betrachten, fallen uns häufig große Deckungslücken zwischen der Lohnfortzahlung des Arbeitgebers und dem Eintritt der Berufsunfähigkeit auf. Was vielen Klienten nicht bewusst ist: Solche Lücken lassen sich kosteneffizient schließen.

Der Weg vom individuellen Bedarf zur maßgeschneiderten Lösung

Ob für Angestellte, Selbstständige oder Freiberufler, sowie für Geschäftsführer und Vorstände: Als unabhängige Versicherungsmakler, sind wir auf die Konzeption bedarfsgerechter und wirtschaftlicher Lösungen spezialisiert. Zur optimalen Absicherung Ihrer Arbeitskraft ermitteln wir zunächst Ihren individuellen Bedarf und beleuchten bestehende Policen. Hierbei überprüfen wir beispielsweise die Qualität der Bedingungswerke, welche die vertragliche Grundlage für Ihren Versicherungsschutz bilden. Im Rahmen einer umfassenden Analyse kommen noch weitere Aspekte zum Tragen:

  • Berücksichtigung aller Nebeneinnahmen wie beispielsweise Mieterlöse
  • Einbeziehung der Geschäftsmodelle bei Selbstständigen und Freiberuflern
  • Vorprüfung der Krankengeschichte
  • Überprüfung der Unternehmenskennzahlen und Gesellschaftsform von Versicherungsgesellschaften auf deren Belastbarkeit und Langfristigkeit

Auf Basis unserer ganzheitlichen Vorgehensweise und tiefen Marktkenntnis identifizieren wir für Sie attraktive Lösungen. Wir stimmen diese so auf Ihren Absicherungsbedarf ab, dass sie alle relevanten Deckungslücken schließen und für einen größtmöglichen Schutz sorgen.

Unsere Schwerpunkte

Berufsunfähigkeit

Im Krankheitsfall deckt eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit das laufende Einkommen ab. Als unabhängiger Versicherungsmakler ist für uns die Qualität Ihrer Absicherung wichtiger als die reine Produktempfehlung. Für eine zielorientierte Lösung prüfen wir daher im Rahmen einer umfassenden Analyse Ihre gesundheitliche Historie und Ihr aktuelles sowie benötigtes Nettoeinkommen. Anhand Ihres individuellen Bedarfs definieren wir die entsprechende Versicherungshöhe und den passenden Produktpartner. Bevor wir den richtigen identifizieren, wägen wir bei dessen Auswahl mehrere Alternativen ab. Oftmals ergeben sich die folgende Szenarien:

  • In bestimmten Fällen ist es sinnvoll, die Versicherung gegen Berufsunfähigkeit bei Ihrer bestehenden privaten Krankenversicherung abzuschließen. Denn dies schließt im Leistungsfall Unklarheiten und rechtliche Auseinandersetzungen aus, wann eine vorübergehende Erwerbsunfähigkeit endet und dauerhafte Berufsunfähigkeit beginnt.
  • Oftmals ist die Aufteilung der Absicherung auf zwei separate Gesellschaften zielführend. So vermeiden Sie nicht nur eine ärztliche Untersuchung, sondern verteilen Risiken im Leistungsfall auf mehrere Schultern. Zudem stimmen Risikoprüfer eher kleinen Versicherungssummen zu als großen. Da mit unterschiedlichen Abläufen auch die monatliche Prämie geringer wird, können Sie mit diesem Modell Kosten reduzieren.

Falls aus gesundheitlichen Gründen keine klassische Berufsunfähigkeitsversicherung möglich ist, entwickeln wir für Sie ein individuelles Alternativkonzept. Dank unserer tiefen Marktkenntnis identifizieren wir hierfür gleichwertige Produkte mit einer jeweils anderen Zielsetzung wie etwa eine Schwere-Krankheiten-Vorsorge.

Jetzt anfragen

Krankentagegeld

Bei vorübergehender Arbeitsunfähigkeit schützen Sie sich mit dem Krankentagegeld dauerhaft vor Einkommensausfällen. Damit Sie im Krankheitsfall lückenlos abgesichert sind, ermitteln wir Ihren tatsächlichen Bedarf und beraten Sie ganzheitlich bei der Wahl geeigneter Lösungen.

Selbstständige und Freiberufler

Während das Krankentagegeld bei Angestellten nach der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber einsetzt, bestimmen Selbstständige und Freiberufler selbst die Dauer der Karenzzeit und den Zeitpunkt des Auszahlungsbeginns. Gerade bei Selbstständigen ist eine umfassende Bestandsanalyse für den individuellen Versicherungsschutz maßgebend. Um Ihren Bedarf genau zu ermitteln, berücksichtigen wir nicht nur die vorhandene Liquidität, sondern auch Einkünfte, die von Ihrem Arbeitsausfall unberührt bleiben. Zudem beziehen wir Ihr Geschäftsmodell in unsere Betrachtung ein. Dadurch identifizieren wir regelmäßige Einnahmen, die keine Absicherung benötigen. Auf dieser fundierten Grundlage geben wir anschließend bedarfsgerechte Produktempfehlungen ab.

Für Freiberufler ist die Beurteilung der schutzwürdigen Kosten entscheidend. Daher betrachten wir Ihre Kostenstruktur besonders differenziert. Denn ein Krankentagegeld deckt nur private und keine betrieblichen Ausgaben ab. Falls wir hierbei auf bisher unbekannte Deckungslücken stoßen, entwickeln wir passgenaue Alternativlösungen.

Gesetzlich Versicherte

Besonders bei gesetzlich Versicherten gilt: Je höher das Einkommen, desto höher der Einkommensausfall. Denn Krankenkassen übernehmen ca. 70 Prozent des Gehalts. Dieser Wert ist zudem durch die Beitragsbemessungsgrenze gedeckelt. So erhalten Sie je Krankheitstag beispielsweise eine Auszahlung von weniger als 100 Euro (2016). Bei höheren Gehältern spiegelt dieser Wert kaum das tatsächliche Einkommen wieder.

Jetzt anfragen

Lohnfortzahlung für Geschäftsführer & Vorstände

Geschäftsführer oder Vorstandsmitglieder beziehen im Krankheitsfall mindestens sechs Wochen Gehalt. Die genaue Dauer ist mit der jeweiligen Gesellschaft (AG oder GmbH) im Arbeitsvertrag geregelt. Allerdings sollten die daraus resultierenden Leistungen von Beginn an mit der privaten Krankenversicherung oder der gesetzlichen Krankenkasse abgestimmt sein. Denn diese zahlen im Leistungsfall kein Krankentagegeld und Krankengeld, bis die Gesellschaft die Lohnfortzahlung einstellt.

Um eine eine teure Doppelversicherung zu vermeiden und zugleich private Kosten zu minimieren, greifen wir auf ein effektiveres Konzept zurück, bei dem Ihre Gesellschaft die Absicherung für die Lohnfortzahlung steuerlich absetzen kann:

Bevor das Krankentagegeld Ihrer privaten Krankenversicherung einsetzt, erhalten Sie von der Gesellschaft beispielsweise ein Jahr lang Gehalt. Über eine Rückdeckungsversicherung für Lohnfortzahlung  sichert sich die Gesellschaft gegen finanzielle Risiken ab. Während die Beiträge hierfür Betriebsausgaben darstellen, stellen deren Leistungen Betriebseinnahmen dar. Da die Gesellschaft Ihnen das vereinbarte Gehalt zahlt, kann sie die Leistungen dieser Rückdeckungsversicherung als Betriebsausgaben geltend machen; die Leistungen sind somit bilanzneutral. Dadurch, dass Ihr Krankentagegeld in diesem Fall nach einem Jahr einsetzt, sparen Sie sich private Kosten.

Jetzt anfragen

Betriebsunterbrech­ungsversicherung für Freiberufler

Ein vorübergehender Ausfall Ihrer Arbeitskraft hat nicht nur private, sondern auch betriebliche Folgen. Etwaige Löhne, Mieten und Arbeitsmaterialien müssen weiterhin gezahlt werden. Abhilfe bietet eine bedarfsgerechte Versicherung gegen die Unterbrechung Ihres Betriebs. Anders als das Krankentagegeld ersetzt sie ausbleibende Einkünfte und deckt anfallende Betriebskosten ab. Bei der bedarfsgerechten Konzeption ermitteln wir die Höhe der Versicherungssumme nach Ihren Umsatzdaten, Kosten und Geschäftsinhalten.

Jetzt anfragen

Schwere-Krankheiten-Vorsorge

Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall oder andere schwere Krankheiten müssen nicht zwingend zur Berufsunfähigkeit führen. Nach einem langwierigen Genesungsprozess empfehlen Ärzte häufig lediglich beruflich kürzer zu treten und Stress zu vermeiden. Doch vor allem in leitenden Positionen ist kein ausreichendes Einkommen ohne gleichzeitige Belastung möglich. Auch wenn Sie rein physisch Ihrem Beruf weiterhin nachgehen könnten, erzielen Sie keine Einkünfte mehr in dem Ausmaß wie vor der Krankheit. In diesem Fall greift die sogenannte Dread-Disease-Policy. Diese schafft als Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung finanzielle Sicherheit und nimmt Ihnen Handlungsdruck.

Jetzt anfragen

Unfallversicherung

Die meisten Unfälle passieren im Haushalt und bei Freizeitaktivitäten. Doch gerade in diesen Fällen greift der gesetzlich vorgeschriebene Schutz nicht. Während Angestellte nur auf Arbeitswegen und bei der Arbeit gegen Unfälle versichert sind, gilt für Selbstständige gar kein gesetzlicher Schutz. Daher lohnt sich für Arbeitnehmer und Freiberufler eine private Unfallversicherung. Diese bietet zusätzlichen Schutz rund um die Uhr und weltweit.

Die Unfallversicherung ist nicht nur ein Ersatz, sondern vielmehr eine sinnvolle Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung. Falls ein Unfall zur Berufsunfähigkeit führt, erhalten Sie Leistungen aus beiden Versicherungen. Dabei deckt eine Berufsunfähigkeitsversicherung das laufende Einkommen größtenteils ab. Zusätzlich übernimmt die Unfallversicherung Kosten für krankheitsbedingte und notwendige Umbaumaßnahmen oder Neuanschaffungen.

Jetzt anfragen